Bestellen
Leseprobe

Odessa … wie Champagner

Spüren Sie es prickeln!

Alltag und Theater, Realität und Illusion vermischen sich in Odessa, der Stadt mit dem einzigarten Pulsschlag auf wunderbare Weise. Die Stadt ist ein „Sonderfall“. Das Schwarze Meer ist genauso ein Anziehungspunkt, wie die wunderbaren Gebäude der internationalen Architekten, die hier gewirkt haben, vor allem die große Oper. Freilich hat auch in Odessa der Krieg in der ­Ostukraine Spuren hinterlassen. Die Menschen sind nachdenklicher geworden und suchen ihre Identität als Ukrainer. Mit besonderen Insiderinfos, über 250 Farbfotos und Kartenausschnitten.
ISBN 978 3-9814225-4-2
236 Seiten, 18,95 €

Was Sie in diesem Reiseführer alles finden

Odessa ist etwas besonderes. Diese Stadt muss man erlebt haben. Sie lässt sich auch schwer beschreiben. Man muss dort gelebt haben, wie die Autorin, um diese Stadt und ihre Gegensätzlichkeiten erfassen zu können. Immer wieder wird etwas Unvorhergesehenes passieren. Aber das macht ja gerade den Zauber von Odessa aus. Nichts ist zu hundert Prozent vorausplanbar.

Witzig und humorvoll

Es gibt zwei wichtige Tage im Jahr für Odessa. Der eine ist der erste April, der "Tag des Humors". Und der zweite der Tag der Stadtgründung am zweiten September 1794. An beiden Tagen wird natürlich kräftig gefeiert. Und der Jahreskalender in Odessa beginnt mit dem Monat September. So hangelt man sich in der "Perle am Schwarzen Meer", wie Odessa auch genannt wird, von Jahr zu Jahr, wird immer schöner, witziger, reicher …

Über die große Treppe hinein in die Stadt

Sie ist wirklich phänomla und legendär diese 192 Stufen zählende Potjomkinsche Treppe in Odessa. Wenn man mit dem Schiff ankommt und den Passagierhafen verlässt, führt sie einen direkt in das Stadtzentrum. Und von oben ist es schön, herunterzuschauen auf den Hafen und das Meer.
Die wichtigsten Plätze sind nah beieinander. Ein paar Schritte nur und Sie sehen die riesige Statue der Zarin deutscher Herkunft, Katharina die Große. Über die nach ihr benannte Straße, uliza Kateriniska, gelangen Sie leicht zur Deribasowkskaja, der legendären Flaniermeile von Odessa, voll mit Restaurants und Cafés und natürlich Gästen. Nur im Winter geht es dort beschaulicher zu.

Orientierung

Ein Stadtplan in der vorderen Innenklappe und ein Übersichtsplan in der hinteren Innenklappe sowie Kartenauschnitte in den einzelnen Kapiteln ermöglichen Ihnen die Orientierung in der Stadt und in der Umgebung.

Und wenn Sie in dem Reiselesebuch ein paar Seiten umblättern und sich von seiner Aufmachung und benutzerfreundlichen leserfreundlichen Gestaltung überzeugen und einen Blick in das Inhaltsverzeichnis werfen möchten, klicken Sie bitte auf Leseprobe rechts oben in dem gelben Button oder bestellen Sie doch einfach gleich dieses unglaublich zauberhafte und hilfreiche Reiselesebuch aus dem Brigitte Schulze Verlag in der Bücherliste.

Viel Vergnügen in Odessa!

Dieses Buch ist der beste Reiseführer über Odessa. Die Stadt am Schwarzen Meer ist bekannt für ihren Humor und ihre Lebensfreude. Die Autorin Brigitte beschreibt sehr eindrücklich und interessant, was man in Odessa alles erleben kann. Odessas Internationalität und ­Lebensfreude sind legendär. Schon bei der Einfahrt in die Stadt spürt man das ­weltoffene, ­multikulturelle Flair. Alte, ­faszinierende ­Gebäude ­europäischer Baumeister und ­Architekten s­äumen die ­Straßen. Schöne ­Frauen, die bereits tagsüber wie für eine Abend­veranstaltung herausgeputzt sind, ­balancieren mit ihren Stöckel­schuhen durch die Straßen der Stadt. Alltag und Theater, ­Realität und ­Illusion vermischen sich in Odessa auf wunderbare Weise.